Information zum Kunstwerk

Jörg Wollenberg

Hagen von Tronje

Artikelnr.: 100608
Kategorie: Gemälde
Motiv: Sonstiges
Stilrichtung: Surrealismus
Technik: Öl
Trägermaterial: Leinwand
Präsentation: ohne Rahmen / Sockel
Höhe (in cm): 160
Breite (in cm): 125
Preis: 2.690,00 €

Hagen von Tronje

  •  Jörg Wollenberg - Hagen von Tronje - Künstler
Titel: Hagen von Tronje
Seriennummer: -
Beschreibung:

Gedanken zum Werk / Idee der Entstehung:

Die Nibelungensage ist vielen vom Namen her ein Begriff und es geht wie in vielen alten Geschichten um Liebe, Macht und Hinterlist. Es rollen Köpfe, viele Köpfe. Siegfried ist scheinbar die Hauptfigur, doch ich habe mir Hagen von Tronje näher angesehen, der zwar nicht König ist, aber die Mächte so verschiebt, wie er es im Sinn hat, bis er letztlich tragisch endet. Unten rechts im Bild (Brückenteil) schüttet Hagen den Nibelungenschatz in den Rhein, der Schatz dargestellt als Kanne, die ausgegossen wird. Der ermordete Siegfried taucht darüber als Baum mit ausgestreckten Armen aus, die Wurzeln verankert zwischen Gerippen und Totenschädeln. Hagen von Tronje ist der Schädel im Mittelteil des Bildes. Er wurde vom Schwert der Kriemhild enthauptet ? sie taucht links dahinter auf ? und schaut halb auf das durchbohrte Herz als auch auf das tote Kind der Kriemhild, das er ermordet hat. Das Herz ist in Verbindung mit dem Schwert und dem Kind, wobei doch jedes Herz durchbohrt ist. Niemand in diesem Werk gewinnt etwas, sondern nach allen Schlachten und Morden ist der Verlust perfekt! Zerstörte Liebe, zerstörte Macht, verlorene Menschen und Rache, die der Bitternis keine Erlösung bringt. Die brennende Burg im Hintergrund fliegt zu dem Strudel, der zwischen seinen scharfen Zähnen alles zermalmen wird. Selbst die scheinbar besänftigende Hand auf dem Schädel des Hagen wird gezogen und gezerrt und jede Ruhe ist trügerisch, weil es sie hier nicht gibt. Das Auge unten gleicht einem Juwel, ist aber gebrochen und erstarrt. Zuletzt bleibt ein Entsetzen nach so viel Tod und Leid und auch wenn die Geschichte so alt ist, ist sie doch leider noch aktuell, weil der Mensch nach so viel Macht strebt, dass er hinter sich immer eine blutige Spur zurück lässt.

Wann lernen wir friedlich miteinander zu leben?

Motiv: Sonstiges
Entstehungsjahr: 2010 - 2014
Entstehungsbundesland: Nordrhein-Westfalen
Entstehungsland: Deutschland
Stilrichtung: Surrealismus
Stilbezeichnung: Surrealismus
Technik: Öl
Trägermaterial: Leinwand
Präsentation: ohne Rahmen / Sockel
Zustand: neu
Gewicht (in kg): 1
Höhe (in cm): 160
Breite (in cm): 125
Standpunkt: Kunst ist für mich nicht, Dinge zu zeigen, wie sie sind. Kunst ist für mich da, um etwas möglich zu machen! Hier bietet sich mir eine enorme Spiel- und Arbeitsfläche, auf der ich ständig Neues finde, erfinde und ausdrücke. Etwas zulassen, eigene Gedanken und Gefühle, eine unendliche Phantasie entdecken, in der es keine Grenzen gibt. Sich entwickeln ist Kunst. Die Augen öffnen, nicht weg schauen und kritisch sein, Kunst für Liebe, Frieden und mehr Gerechtigkeit auf dieser Welt. Kunst ist Ausdrucksform in jeder Art und Weise und dort suche ich mein Zuhause.
Stilbezeichnung: surrealistisch - Ich versuche nicht Dinge zu sehen, wie sie sind, sondern wie sie sein könnten.
Ausbildung: Autodidakt
Vita: Vita Jörg Wollenberg 1967 in Hamm geboren Seit etwa 1986 autodidaktisch künstlerisch aktiv im Bereich der Malerei (Öl, Acryl, Aquarell usw.), Airbrush, Zeichnungen mit Bleistift, Kohle und Pastellfarben, Wandmalerei mit Acrylfarben. Erstmals selbständig im Bereich der Auftragsmalerei von 1991 bis 1993 vornehmlich im Bereich Porträt- und Wandmalerei. Erstes ausgestelltes Werk im Allee-Center Hamm zu einer Kunstausstellung 1992. 1994 bis 2010 betreibe ich die Kunst weiter als Hobby. 2011 - Gründung des teufelz-werk´s (www.teufelz-werk.de), Skulpturen und Gemälde in vielen Variationen, wo sich meine surrealistische Art immer weiter ausprägt. Die Ölmalerei steht dabei im Vordergrund, Zeichnungen, Aquarelle, Acrylmalerei usw. werden allerdings genauso kreiert, wobei mit verschiedenen Untergründen und Formen experimentiert wird. 2012 - Projekt „Kunst sucht ein Zuhause“ - Komparse (Straßenmusiker) im ersten Dortmunder Tatort - Kandidat bei der Live-Show „Es kann nur 1nen geben“ mit Oliver Geißen - Darsteller bei der Gerichts-Show „Richter Alexander Hold“ - Comic-Workshop für Kinder im Jugendzentrum Hattingen-Welper 2013 - Darsteller bei der Sendung „Achtung Kontrolle“ - Ausstellung „Kunst an der Trasse“ in Sprockhövel - Ausstellung „Kunst am Schloss Ahaus“ mit über 100 niederländischen und deutschen Künstlern 2014 - Dauer-Ausstellung ,,Kunst im Recht schaffenden Raum“ Amtsgericht Ahaus - Dauer-Ausstellung „Lieder des Leidens – die schaurige Melodie der Macht“ in der Galerie Eifel-Kunst in Schleiden-Gemünd. - Expo Diaspora – Ausstellung mit über 100 internationalen Künstlern und 22 Kunstprofessoren verschiedener Länder in Bocholt - 1. Weltkrieg-Ausstellung „Der Kaiser rief und alle kamen“ 100 Jahre 1. Weltkrieg – Ausstellung in der Galerie Eifel-Kunst in Schleiden-Gemünd. - Gemeinschafts-Ausstellung „BAD ART is GOOD ART“ in der Galerie Fluxus 13 in Hellenthal / Blumenthal-Mitte. - Kunstmarkt ,,Kunst am Schloss Ahaus“ - Patchwork-Projekt für BACA initiiert von dem Tätowierer Mike Hoppe aus Königsluttern. 2015 - Eintritt in die freie Künstlerinitiative „DSB ´09“ - Darsteller in der Sendung „Recht und Ordnung“ bei Constantin-Entertainment in Köln - Darsteller in der Sendung „Verbrechen aus Leidenschaft“ bei Constantin-Entertainment in München - Künstlerische Unterstützung des Bandprojektes C.A.P. - Dauer-Ausstellung „Wenn Farben Mauern brechen – ein Bunker voller Kunst“ in Rheda-Wiedenbrück - Dauer-Ausstellung „Schrei nach Frieden“ in der Galerie Eifel Kunst in Schleiden-Gemünd - Gemeinschaftsausstellung im KunstForum Eifel zu den Eifeler Ateliertagen - Gemeinschaftsausstellung „Im Auge der Hoffnung“ der freien Künstlerinitiative DSB ´09 in der Villa Post / Volkshochschule Hagen - Radio-Interview zu den „Lyrikliedern“ zusammen mit Initiator Uli West und der Moderatorin Katja Leistenschneider - Musikkonzert mit Gemeinschaftsausstellung „Lyriklieder“ in der St. Nikolaus-Kirche in Wattenscheid 2016 - Projekt „Demenz und Kunst“ deutschlandweit - Darsteller in der Sendung „Einsatz in Köln – Die Kommissare“ - Gemeinschaftsausstellung „20 Jahre Kunst in der Rysumer Mühle“ und Live-Aufführung ,,Volle GranARTE“ - Gemeinschaftsausstellung im Stadtmuseum Hattingen „Familienbild“ - Live-Aufführung ,,Volle GranARTE“ in der Galerie Eifel Kunst - Video-Produktion „Lieber Wind“ mit Jutta Thimm - Live-Aufführung „Volle GranARTE“ in Hattingen 2017 - Projekt „Das Leben ist eine Kunst“ - Musikkonzert mit Gemeinschaftsausstellung „Lyriklieder“ in der Christuskirche in
Ausstellungen:

1992 Kunstaussstellung Allee-Center Hamm Juli 2013 "Kunst an der Trasse" in Sprockhövel September 2013 "Kunst am Schloss Ahaus" März-April 2014 "Kunst im Recht schaffenden Raum" im Amtsgericht Ahaus 13. April - 22. Juni 2014 "Lieder des Leidens - die schaurige Melodie der Macht" in der Galerie Eifel-Kunst in Schleiden-Gemünd 21. Juni - 14. August 2014 EXPO Diaspora, internationale Kunstausstellung in Bocholt, Galerie B / Ministerium für Diaspora 17. August - 14. September 2014 "DER KAISER RIEF UND ALLE KAMEN" 100 Jahre 1. Weltkrieg - Ausstellung in der Galerie Eifel Kunst in Schleiden-Gemünd 24. August - 14. September 2014 "BAD ART is GOOD ART" Galerie Fluxus 13 in Hellenthal / Blumenthal-Mitte

Ankäufe:
Zum Künstler-Profil
Preis: 2.690,00 €
Mehrwertsteuer: 0%
Lieferzeit: 2-3 Wochen

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.