Information zum Kunstwerk

Gloria Keller

Schlafzimmerhirsch Nr. 4

Artikelnr.: 100755
Kategorie: Gemälde
Motiv: Flora und Fauna
Stilrichtung: Expressionismus
Technik: Mischtechnik
Trägermaterial: Leinwand
Präsentation: ohne Rahmen / Sockel
Höhe (in cm): 120
Breite (in cm): 90
Preis: 3.200,00 €

Schlafzimmerhirsch Nr. 4

Titel: Schlafzimmerhirsch Nr. 4
Seriennummer: -
Beschreibung:

aus der Werkreihe Wildwuchs

gemalt auf Bettwäsche auf Leinwand, Acryl, Farbspray, Gips

 

aus dem Katalogtext:

Es gibt wohl kaum ein Bild, das einen die gläserne Wand zwischen Kitsch und Kunst mehr spüren lässt als
der röhrende Hirsch über dem Sofa oder dem Bett. Ausdruck für Heimatverbundenheit, heile Welt und
Gemütlichkeit einerseits, andererseits ein sentimentaler Fausthieb auf das Auge mancher Kunstkonsumenten.

Gerade das macht das Thema Hirsch so interessant. Denn der röhrende Hirsch kann nicht mehr abgewertet
werden, sein Ruf ist ruiniert. Er ist der Inbegriff des schlechten Geschmacks und der Geistlosigkeit geworden,
auch wenn Hirsche in unserer Zeit eine niedliche Modeerscheinung geworden sind, die alle möglichen Dinge
verzieren und in vielen Schaufenstern zu bewundern sind.

Gloria Kellers künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Hirsch ist auf der einen Seite der Versuch
einer Dekonstruktion des Kitsches, auf der anderen Seite die Suche nach der heutigen Relevanz des
Hirsches in Geschichte, Gesellschaft und Religion.
Von den ersten Höhlenzeichnungen an war der Hirsch ein beliebtes Motiv. Symbolisch steht er für Macht,
Kraft, Freiheit und für Männlichkeit, aber auch für Unschuld und Reinheit. In der christlichen Mythologie
ist er ein Zeichen für Christus, für Taufe und Auferstehung. In der jüngeren deutschen Geschichte
war er das Sinnbild für Deutschtum, Kampfgeist und Kraft.

In ihren Bildern stellt Gloria Keller dem Hirsch ein zweites Symbol gegenüber,
das ähnliche Bedeutungen aufweist: der Stuhl als Zeichen von Macht und Überlegenheit,
so zum Beispiel als Thron, als Lehrstuhl, als Richterstuhl, als Heiliger Stuhl. Aber der Stuhl verkörpert
auch ein ganz entgegengesetztes Thema: sitzen steht für friedlichen Widerstand wie beim Sit-in oder
beim Sitzstreik. Sitzen im Gegensatz zu marschieren, Frieden im Gegensatz zu Krieg und Gewalt.
Im Sitzen reden wir, denken wir, lesen wir, lernen wir, beten wir.

Viele dieser Symbolgehalte greift Gloria Keller in ihren Bildern schemenhaft auf und interpretiert
diese auf spielerische, manchmal auch ironische Weise.
So wie zum Beispiel bei den „Schlafzimmerhirschen“, die auf Bettbezüge gemalt sind.
In den Bildern findet der Betrachter immer wieder Stuhlsilhouetten, in denen die Künstlerin eine
gestalterische Ähnlichkeit zum Hirsch sieht. Damit schafft sie eine zusätzliche visuelle Dynamik,
die dem Betrachter neue und überraschende Assoziationsspielräume eröffnet.

Motiv: Flora und Fauna
Entstehungsjahr: 2010 - 2014
Entstehungsbundesland: Baden-Württemberg
Entstehungsland: Deutschland
Stilrichtung: Expressionismus
Stilbezeichnung: Expressionismus
Technik: Mischtechnik
Trägermaterial: Leinwand
Präsentation: ohne Rahmen / Sockel
Zustand: neu
Gewicht (in kg): 2
Höhe (in cm): 120
Breite (in cm): 90
Tiefe (in cm): 4
Standpunkt:

I found I could say things with color and shapes that I couldn't say any other way - things I had no words for. (Georgia O'Keeffe)

Stilbezeichnung:
Ausbildung:

1974 Zeichenkurse an der Escola de Dibuix Llotja Barcelona | 1974-1977 Studium Architektur Universitat Barcelona | 1977-1981 Studium Grafik-Design Hochschule Pforzheim

Vita:

1955 in Barcelona geboren | 1974 Zeichenkurse an der Escola de Dibuix Llotja Barcelona | 1974-1977 Studium Architektur Universitat Barcelona | 1977-1981 Studium Grafik-Design Hochschule Pforzheim | seit 2008 freischaffende künstlerische Arbeit Mitgliedschaften | GEDOK Karlsruhe | GfjK Baden-Baden | BBK Karlsruhe

Ausstellungen:

2014 Zeichen der Zeit, Orgelfabrik Durlach Experiment-Expérience, Villa Streccius, Landau Eva und der Apfel, Rathaus Freudenstadt Frauenblicke, Galerie Schanbacher ART International, Freudenstadt Human Rights#memento, Trento art'pu:l, Messe für aktuelle Kunst, Pulheim/Köln Märchen, Mythen und andere Geschichten, GEDOK Forum Karlsruhe Zügels Tierleben versus modern art(ists), Galerie Altes Rathaus, Wörth ArTandem, Espace Saint Martin, Haguenau 2013 Internationaler weihnachtlicher Kunstmarkt, Altes Pfandhaus, Köln Human Rights – Migrantes, Rovereto-Trento Strangers in paradise, Centro Cultural Hispanohablantes, Amsterdam was...das, GEDOK-Forum Karlsruhe vielseitig, Kloster Horb inund'ART, Gerona Wildwuchs, GEDOK-Forum Karlsruhe Heimaterde, mi tierra, Hohenwart Forum, Pforzheim Annäherung, GEDOK-Forum Karlsruhe art'pu:l Kunstmesse, Pulheim/Köln yo expongo en el reina, Kunstaktion/Performance Reina Sofia, Madrid 2012 Tragweite, Kap Hoorn Art, Bremen Librarty, Badische Landesbibliothek, Karlsruhe Annäherung, Galerie contact, Böblingen Ruß und Asche, Sonne und Wind, Kunsthaus Freudenstadt unterwegs, Kongresszentrum Freudenstadt weart festival, Barcelona

Ankäufe:

Fondazione Campana dei Caduti, Rovereto, Trento Hohenwart Forum Pforzheim media-seven GmbH, Freudenstadt

Zum Künstler-Profil
Preis: 3.200,00 €
Mehrwertsteuer: 7%
Lieferzeit: 2-3 Wochen

Schlagworte

Andere Kunden haben diesen Artikel mit folgenden Schlagworten markiert:

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.